Meine weiteren Schritte der Veränderung

Arm mit Gurke

Nach einem ereignisreichen Wochenende – ich habe mich bei meinem „Hauptarbeitgeber“ am Freitag Abend von sehr vielen Kollegen und Schülern verabschiedet – war ich am Samstag bei einem Treffen der neuen Schule (Business School) und habe dort sehr viele Informationen erhalten.
Da ich dann Sonntag Abend so müde war, ging ich früh ins Bett – wachte allerdings um 5 schon auf (klar, nach 7 Std Schlaf).

Jetzt ist es 9:19 und ich habe schon einiges erledigt:

  • Meditation
  • Kind in Schule gebracht
  • Arzttermin
  • leckere und riesige Gurken und Tomaten gekauft – die regionalen Gurken haben ein Gewicht und Größe: unglaublich
  • tolle, aufmunternde Facebook Posts gelesen – mich motivieren lassen
  • Tomatensalat und Gurkenwasser gemacht
  • Haushalt
  • und jetzt einen Blogartikel

Ui, bin ich dann um 2 müde, wenn ich die letzten Stunden in meiner alten Schule geben darf?
Die weiteren Veränderungen, die ich schon angefangen habe:

  • immer mehr plastikfrei einkaufen (es gibt auch immer weniger Süßigkeiten, meine Kindern jammern schon im Supermarkt, geben aber dann nach, und meine Kleine letztens: „Mama, kein Salz mit Fluroid.“)
  • mit Essig und Natron putzen (wow, wurde meine Abzugshaube sauber!, Natron machte den Unterschied)
  • Putzmittel selber machen
  • und mehr

Und das Tolle ist: die Infos fliegen mir nur so zu! Dank auch der ganzen Freunde in Facebook. Ich war bisher kein großer Fan von Facebook – aber ich bin erstaunt, was da an geballter Infokraft fließt.

Eure Liv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter

Trage dich hier um auf dem Laufendem. Als Dank für deine Eintragung erhältst du ein kleines Geschenk:

Der Versand erfolgt ihm Rahmen der Datenschutzerklärung.